Corona und die Panikmache

Auf der Costa Victoria wurden in Mumbai italienische Gäste „Zwangsausgeschifft“ dennoch darf das Schiff New Mangalore und auch die Malediven nicht anlaufen.
Es scheint das man international sein Mütchen an den Kreuzfahrern kühlt, die sind so schön kontrollierbar, während munter weiter mit Flugzeug, Bus Bus, Bahn und Auto kreuz und quer gefahren wird.
Ich bin gespannt wie das weitergeht denn die wenigsten von uns haben Spaß an einem Reiseroulett. Absagen ist auch keine gute Option, es sind ja nicht nur die Kosten sondern auch die vielen Mitarbeiter die auf Ihr Gehalt angewiesen sind . So sind die meisten Crewmitglieder der Chinesischen Costa Flotte sein Wochen im Zwangsurlaub und hoffen auf Verträge für Costa in Europa.
Das gilt auch für die meisten anderen Reedereien, nur habe ich nicht die Zeit das alles genauso zu verfolgen.
In Japan hat eine erste kleine Kreuzfahrt Reederei Konkurs angemeldet da sie zu wenige Buchungen zum Überleben hat.

https://www.lindenhausen.de/Forum/index.php?thread/1612-coronavirus-erste-konsequenzen/&postID=10624#post10624

Das Foto hat natürlich nichts mit Corona zu tun, hier sind wir auf einer Küchenführung auf der #CostaPacifica

Share

2 Gedanken zu „Corona und die Panikmache

  1. Ja, die Tourismusbranche trifft es zurzeit hart, aber auch andere Unternehmen haben es schwer. Mal sehen, ob es wie in anderen Ländern auch bei uns eine wirtschaftliche Unterstützung geben wird. Auf anderen Blogs habe ich auch schon den Vorschlag gesehen, geplante Reisen nicht anzutreten aber trotzdem zu bezahlen, damit die Anbieter überleben können. Ist natürlich eine individuelle Entscheidung ob man es sich leisten kann. Wäre natürlich sehr solidarisch, aber eben nicht für jeden umsetzbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.