Portoferraio-Elba

20.09.

Portoferraio, Elba, ganz am Anfang unserer Reise waren wir in Ajaccio, dem Geburtsort Napoleons, es kam mit vor als wäre es ewig her, so viele Eindrücke waren dazugekommen. Nun also Elba, sein Exil.
Gleich vor dem Schiff erwartete uns ein Wochenmarkt, viel Kleidung, nichts für uns.
Dafür aber ein hübscher Ort mit kleinen Gassen, recht einfach aber einfach hübsch.

K1024_DSC_0074
Erst einmal machten wir uns auf den Weg zur Festung, innen besichtigen wollten wir sie nicht aber die Aussicht von da oben anschauen.

Elba2 Elba1 K1024_DSC_0004

Dann machten wir uns auf den Weg zur Villa Mulini, der Winterresidenz von Napoleon, die er im ersten Exil nutzte.
5€ Eintritt die lohnen, so ganz schlecht hat er da nicht gelebt. Sehenswert auch der schön angelegte Garten.

Villa 1 Villa2 Villa3 Villa5 Villa6

-wo der Kaiser zu Fuß hingeht- 😉Villa 4 Villa7 Villa 8 Villa9 Villa 10 Villa 11
Dann ging es wieder Richtung Stadt und Hafen, wir besichtigten eine der zwei Kirchen und spazierten einfach ziellos umher.

Elba3 Elba Kirche Elba4
Durch die Porta del Mare erreichten wir dann den Hafen.
Hier wurden wir dann kurz auf Zeitreise geschickt.

Elba5
Eine Auto Rallye war auch unterwegs, hier durften ausschließlich Ferraris starten.

Elba 6
Da es der letzte Tag war gingen wir schon früh an Bord, Mittagessen, noch ein wenig relaxen, baden, Koffer packen.

Pause

Auf Malta hatte ich im Duty Free Wein gekauft, dieser wurde pünktlich auf die Kabine gebracht, meine Kühlschrankmagnete mussten sicher verstaut werden, so langsam wurde uns bewusst dass diese Reise zu Ende ging.
Wir genossen das letzte Abendessen, verabschiedeten uns von Cesare und Kevin, machten einen Bummel durch alle Bars und tanzten ein paar letzte Runden in der Grand Bar.
Dann wurde der Koffer fertig gepackt und vor die Kabine gestellt.

Heimreise

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.