Kopenhagen

Samstag 08.09. Kopenhagen

Kopenhagen kennen wir gut also wurde meinem Mann ein Wunsch erfüllt, er durfte sich bei NordiskFilm auf die Spuren von Egon Olsen und seiner Olsen Bande begeben.
Wir wagten einen Versuch den für Diamante Reservierten Bereich im Hauptrestaurant zu nutzen und es bedurfte eine kurze Diskussion das wir tatsächlich 3 Personen in der Kabine sind und ich nicht alleine zu frühstücken wünsche.
Es war hier zwar auch kein anderes Essen aber deutlich ruhiger und man konnte sich den Tisch selber aussuchen.


Im Atrium trafen wir dann auf unsere Mitreisenden, gingen gemeinsam von Bord um den Bus zu erreichen. Zum Oceankai fahren die Linien 25 und 27, beide fahren Richtung Stadtzentrum. Fahrkarten erhält man beim Busfahrer oder am Automaten bei der Kopenhagen Info, da kann man auch mit Karte zahlen. Die Fahrkarten sind für 2 Innenstadtzonen 1,5 Stunden gültig.
Die anderen steigen am Kastellet aus um ihren Rundgang bei der kleinen Meerjungfrau zu starten, wir fuhren bin Norreport St. um dort in die Metro zu steigen.
Die Filmstudios sind dann über einen kurzen Fußweg zu erreichen.
Die Olsenbandeausstellung kann unter der Woche mit Führungen in verschiedenen Sprachen besichtigt werden, am Wochenende einfach so. Wir hatten auf jeden viel Spaß dort, für alte Fans dieser Serie wirklich zu empfehlen.


Danach fuhren wir zurück nach dem Hauptbahnhof, unsere Kabinenteilerin kannte Kopenhagen noch nicht, also fingen wir mit dem Tivoli an, dann zum Rathaus, über die Strohget bis nach Newhavn, wir leisteten uns eine Getränkepause und sahen dem regen Treiben der Touristen zu. Am Schloss die kleine Wachablösung gesehen, einen Blick auf die Meerjungfrau und ein Spaziergang durch den Park der Rosenburg, dann war dieser Tag auch schon wieder vorbei, zumindest der Land Teil des Tages.


Der Rückweg zum Schiff war reibungslos, an Bord erwarteten uns Süßigkeiten und Sandwiches um den ersten Hunger zu stillen.

Welcome Party


Im Atrium fand dann eine Welcome Party statt, wir schauten aber eher von weitem zu, es war ein langer Tag. Also Abendessen mit unserem super Kellner, ein Absacker im Atrium und Gute Nacht

Weiter gehts nach Harwich

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.