Barbados

Barbados Dienstag 05.02.2019

Nachdem mein lieber DOC mir gestern ein Bade- und Strandverbot bis Urlaubsende gegeben hatte und mein wichtigster Ausflug: mit dem Katamaran zum Schwimmen und schnorcheln mit Schildkröten heute stattgefunden hätte, was meine Laune etwas durchwachsen.
Mein Mann hatte ja nun schon tagelang mein „fußlahmes“ Programm mitgemacht, ist ja nun auch Quatsch, wenn man diese herrlichen Strände vor Augen hat.
Also machten wir uns zu Fuß auf den Weg nach Bridgetown, wo es nach etwa 20 Minuten Fußweg einen Strand geben sollte. Dabei war auch in dem Städtchen viel Sehenswertes zu sehen.


Den Strand erreicht man indem man das Stadtzentrum über eine kleine Brücke Richtung Waterfront verlässt, ist aber auch nicht zu verfehlen. Dann geht es eine etwas ungepflegte Straße entlang, durch die nach rechts gehenden Gässchen erreicht man den breiten feinsandigen Strand. Wir bogen gleich am Pirates Cove ab, in der Hoffnung das sich für mich eine Sitzgelegenheit ohne Sand an den Füßen mit dem Blick aufs Wasser fand. Und wir wurden fündig.
Hier kann man auch privat Glasbodenboot, Schnorchelausflüge und schwimmen mit Schildkröten buchen, die Preise sind in Ordnung, der Barservice gut, Liegen kann man kostenpflichtig buchen, es gibt saubere sanitäre Anlagen, hat mir sehr gut gefallen.
http://piratescove.jollyrogerbarbados.org


Gegen Mittag bummelten wir dann gemütlich quer durch die Stadt zum Schiff zurück und machten es uns an Deck eines leeren ruhiges Schiffes bequem, Fuß hoch und Hörbuch auf die Ohren.
Es war karibischer Abend, auch im Restaurant gab es eine kleine Showeinlage.
Nach dem Abendessen noch ein ruhiger Rotwein auf Deck 9, dann im Atrium noch ein Absacker mit einer Reisebekanntschaft und Gute Nacht.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.