Seetag 23.07.2017

Frühzeitig wurde ich mal wach um festzustellen, dass es einen wunderbaren Sonnenaufgang zu bestaunen gab. Dann war aber ausschlafen angesagt.
Zum Frühstück heute nur Obst, danach war Sport angesagt, erst Pilates, dann Hanteltraining und danach noch ein paar Runden um den Schornstein joggen.
Freundlicherweise hatte der Butler uns die Menükarte für das Mittagessen in die Kabine gelegt, das motivierte ein wenig mehr zu tun.
Nach einer Erholungspause im Whirlpool genossen wir ein gutes Menü und das hervorragende Antipasti Büffet, machten einen Verdauungsspaziergang durch durchs Schiff, tranken noch ein Glas Weißwein im Atrium um uns dann einen ausgiebigen Mittagsschlaf zu gönnen. Es herrschte strahlender Sonnenschein, nur ein wenig windig war es.
Wir schliefen bei offener Balkontür gut und fest bis uns das Nebelhorn weckte, das Wetter hatte ein wenig umgeschlagen, was im Norden ja normal ist.
Schon 2 Stunden später schien die Sonne wieder und die See war wie ein Ententeich.
Wir warfen uns in Schale um den Clubempfang zu besuchen, freundlich begrüßt von Paul und seinen Kollegen.
Leider verspätete sich unser Kapitän, denn der Nebel war zurück, sodass wir etwas vorzeitig gingen um nicht auf die letzte Minute zum Essen zu erscheinen.


Am Pool deck war heute Party aber da im Geiranger Hellsylt gegen Geiranger getauscht wurde startete unser Ausflug statt am Mittag schon 7:15, also war aufstehen angesagt.

Hier geht es weiter

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.