Katakolon 13.06.2017

Dienstag 13.06. Katakolon

 

Der Vormittag war recht schnell vorbei-warum sind Tage auf Schiffsreisen eigentlich so kurz?

Costa LuminosaCosta Deliziosa Bug

Frühstücken, ein bisschen über Deck spazieren, Clubempfang für die VIP,

Treffen mit Forumsfreuden, Mittagessen……

VIP Empfang VIP Empfang VIP Empfang

Und schon saßen wir im Atrium um mit den anderen von Bord zu gehen.

Aber so einfach war das heute nicht. Nachdem auch heute der Service beim Mittagessen im Hauptrestaurant wohl wieder nicht in Ordnung war (viel zu wenig Personal) entschieden sich unsere Mitreisenden das Serviceendgeld um diese 2 Tage zu kürzen.

Ich war bei diesem Essen nicht dabei, aber da ich alle gut kenne und ja auch an 2 Abenden ohne Stuhl und Gedeck dastand war es für mich komplett nachvollziehbar.

Was dann folgte ist für mich ohne Worte. Ich hatte keinen Grund zur Kürzung, da ich ja bei allen Mahlzeiten außer dem Abendessen im Clubrestaurant gut versorgt war.

Aber ich konnte das alles gut verfolgen und war sehr negativ erstaunt. Die Beschwerde wurde vorgetragen, ein Formular darüber ausgefüllt.

Dann musste jeder seinen Reisepass holen da man sich in dem Fall angeblich nicht mit der Bordkarte ausweisen kann. Wenn ich das nicht selber gesehen hätte, ich hätte es nicht geglaubt. Das Ganze dauerte eine Stunde ohne ein Wort des Bedauerns.

Aber der für mich größte Tiefpunkt sollte noch folgen: Hatte ich mich gefreut das Manfred S. als Hotel Direktor an Bord war muss ich das revidieren. Er sprach die 4 bei Verlassen des Schiffs an und fragte nach Ihrem Problem, daraufhin bot Dirk an einen Termin für ein Gespräch auszumachen, das Ganze in einem wirklich freundlichen Ton und die Antwort war: „Ihr Deutschen habt doch sowieso dafür gesorgt das das Serviceendgeld gestrichen werden kann, dann streicht es doch einfach für die ganze Kreuzfahrt.“ Sorry aber das geht überhaupt nicht und so geht man mit Gästen nicht um.

Um das ganze kurz zu machen:  auf der Bordrechnung unserer Freunde wurde das komplette Serviceendgeld berechnet, Stunden im Urlaub mit Schikanen, Formularen und Reisepässen verbracht für nichts. Sie haben das Ganze dann im nach hinein mit der Reederei geklärt. Ich denke hier hat Costa leider Kunden verloren, die schon oft mit Costa unterwegs waren, schade.

Ein wenig betröppelt machten wir uns auf den Weg zum Strand und spülten dort den Ärger mit ein paar Ouzo hinunter.

Das Wasser war noch ein wenig frisch, die mutigen gingen schwimmen, ich als bekennender Warmduscher hielt nur den großen Zeh hinein und genoss dann die warme Sonne auf der Liege.

Auf dem Rückweg gingen wir ausgiebig shoppen, Olivenöl, Gewürze, Seife, Ouzo….

Heute Abend war Italienischer Abend angesagt.Auf dem Schiff, nicht im Hauptrestaurant. Der Ärger vom Mittag hatte zumindest bewirkt das alle Stühle da waren und auch ein Kellner der für Getränke sorgte. Der Maître schaute vorbei und wenn Blicke töten könnten…..

 

Den Abend ließen wir mit ein paar Tanzrunden in der Grand Bar ausklingen.

 

Hier gehts weiter

 

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.