Costa Fortuna 01.2016

Montag, 11.01.2016

Ich bin richtig ausgeschlafen, habe einfach den halben Vormittag verschlafen und so überhaupt kein schlechtes Gewissen. Die White Night Party an Deck, in einer lauen Sommernacht, vor Maskat liegend, forderte ihren Tribut. Aber was solls, erstens ist Urlaub und zweitens: wir fahren die Runde ja zweimal, ich kann also nix verpassen.
Jetzt sitze ich an der Bar auf Deck 12, vorne am Schiff, habe einen herrlichen Blick auf die Felsen von Maskat, die Yacht des Sultans und die MS Hamburg , die irgendwann heute Morgen hier festgemacht hat.
Es gibt einen recht guten grünen Tee und es ist der einzige Ort hier an dem sich Raucher richtig wohlfühlen.

TeeAuch wenn ich nicht rauche, der Platz hier oben muss ja die offenen Sitzplätze am Heck ersetzen, denn die Fortuna hat dort ihren überdachten Pool.
So schnell wie auf dieser Reise war ich auch innerlich selten aus dem Alltag gerissen, was wohl auch daran liegt das man von den vielen neuen Eindrücken förmlich erschlagen wird.
Dabei fing alles recht trist an:

zum Reisebericht

Share

Ein Gedanke zu „Costa Fortuna 01.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.