Costa Servicegebühr entfällt ab November 2016

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich fände es sehr gut, wenn alle so reagieren würden, wie Dachser es vorgeschlagen hat(jeder 10,-). Ich glaube nicht lieber Dirk, dass das Personal Dir ehrlich gegeüber ist. Alle haben Angst davor den Job zu verlieren. Nach dem Streik des Personals während unserer Reise(Deliziosa 2012) hat der Redelsführer bei Costa keinen Vertrag mehr bekommen! Damals haben die Angestellten auch Euro-verträge gehabt, wenn wir an Bord mit Euro bezahlt haben. Jetzt werden nur Dollar-Verträge abgeschlossen!
      Wie Costa das Trinkgeld verteilt, wäre mir auch egal, wenn es wirklich verteilt werden würde. Uns haben schon mehrere Kellner gesagt, dass sie nichts von meinen 10,- Euro sehen. Wenn ich das mit dem Bericht vergleiche, glaube ich ihnen. Jedes Jahr wurde das Servicegeld um ca. 1,- Euro p.P. erhöht( das sind über 10%/jährlich) und jetzt verdient ein Steward etwas mehr als 600,- Dollar. Was hat er wohl dann in 2012( damals waren es 6,- Euro/Tag)verdient, 300,-? Von diesen Erhöhungen hat wohl keiner der Angestellten profitiert. LG

      The post was edited 1 time, last by Robing ().

    • Im alten Katalog 1. Auflage gültig ab Mai 2016 steht auf Seite 220:

      Auf unseren Schiffen ist es üblich, wenn Sie mit den Service unserer Crew zufrieden waren, in ihrem Ermessen Trinkgeld zu geben . Wir raten zu den üblichen Trinkgeldbetrag von 10€( für Abfahrten ab nord- oder südamerikanischen Häfen USD 12,50) pro Person und Nacht. Wenn Sie es wünschen , können Sie diesen Betrag nach eigenen Dafürhalten anpassen lassen öder gänzlich minimieren. Um eine komfortable Abwicklung zu ermöglichen, wird die Trinkgeldempfehlung bereits auf Ihrer Bordrechnung reserviert.



      Katalog gültig ab Mai 2017 bis Juni 2018 1. Auflage steht Seite 104 Preise und Informationen:

      ......beinhaltet der zu zahlende Reisepreis bereits die Trinkgelder; gesonderte Trinkgelder werden an Bord nicht erwartet.

      Vg Elke