RollCall-Costa Favolosa- rund um Westeuropa-16.05.2016-Michaela, Milli, Barbara, Nicole, Kerstin Beckenbauer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RollCall-Costa Favolosa- rund um Westeuropa-16.05.2016-Michaela, Milli, Barbara, Nicole, Kerstin Beckenbauer

      Mo 16.05.16
      Savona / Italien
      17:00

      Di 17.05.16
      Auf See

      Mi 18.05.16
      Malaga / Spanien
      14:30
      19:30

      Do 19.05.16
      Cádiz / Spanien
      08:00
      18:00

      Fr 20.05.16
      Lissabon / Portugal
      09:00
      17:00

      Sa 21.05.16
      Vigo / Spanien
      10:00
      20:00

      So 22.05.16
      Auf See

      Mo 23.05.16
      Cherbourg / Frankreich
      09:00
      19:00

      Di 24.05.16
      Harwich / England
      08:00
      18:00

      Mi 25.05.16
      Auf See

      Do 26.05.16
      Auf See

      Fr 27.05.16
      Warnemünde / Deutschland
      08:00

      Schon lange mal wieder geplant, dann verschoben haben wir nun direkt auf der letzten Kreuzfahrt gebucht.
      Dadurch auch zu einem attraktiven Preis ;) denn wir brauchen eine 4er Kabine die erher rar sind und ich möchte mich dann nicht später über Flex Angebote ärgern müssen.
      Da unser Junior im Moment ein wenig Kreuzfahrtmüde ist, seine Freundin aber den schlimmen Virus erwischt hat fahren wir in einer netten Konstellation: Männe und ich, Juniors Freundin mit Mama. Wir haben schon einen Urlaub miteinander verbracht und wissen wie wir alle ticken.
      Die 4er belegung ist dem doch schmalen Studentengeldbeutel geschuldet und ich mich nach einem Ferientermin richten musste der ja eigendlich nicht notwendig wäre. Also rücken wir ein wenig zusammen, hat bis jetzt immer recht gut geklappt.
      Die Mama war noch nie auf einem Schiff, es ist ja immer schön so staunende Neulinge dabei zu haben.

      Die Route selber kenne ich , neu sind die Häfen Harwich und Cherbourg, da bin ich für Tipps dankbar (Nach London wollen wir nicht)
      Die Favolosa kenne ich auch, ich hoffe das der Service besser ist als 2013.

      Verägern tun mich die Buspreise, es werden je Pax und Strecke 50€ Aufschlag erhoben da es eine Positionierungskreuzfahrt ist.
      Da suche ich im Moment nach einer guten Lösung.

      meine Beiträge hier stellen keine Rechtsberatung dar und spiegeln nur meine persönliche Meinung wieder

      Reisen ist tödlich für Vorurteile - Mark Twain
    • Hallo Maxilinde,
      wir waren jetzt gerade mit der Fortuna in Cherbourg (Reisebericht ist in arbeit). Es war geplant, daß wir mit einem Taxi an den D-Day Strand Utah Beach fahern, hatten auch zwei Museen ausgesucht ( Musee de la Batterie de Crisbecq und Musee du Debarquement Utah Beach) ca. 35 - 50km von Cherbourg entfernt aber im Hafen war kein einziges Taxi zu sehen (schade, sonst wird man ja überrant von Taxifahrer die Touren anbieten). Wenn ihr Euch dafür interessiert hier zwei links brittany-ferries.co.uk/guides/france/d-day/museums und de.normandie-tourisme.fr/artic…gsstrande-html-338-3.html. Costa hat auch einen Ausflug angeboten der sehr interressant geklungen hat, aber mit 8 Stunden war er für uns zu lange. Wir sind dann stattdessen in die Stadt spaziert und waren überrascht, klein aber ein tolles Flair mit ihren Steinhäusern. Danach waren wir im Meeresmuseeum (Cité de la Mer) das direkt am Schiffsanleger liegt, auch hier waren wir begeistert, es gibt viel zu sehen und staunen (Meerestiere, U-Boot, und ein großer Bereich zur Titanic).
      Gruß Alfred
    • Rund um Westeuropa

      Wir haben diese Tour auch in Planung. Wollen eine Gruppe zusammenbekommen und uns von einem Busunternehmen direkt nach Savona fahren und in Warnemünde abholen lassen. Mal sehen, ob es klappt.

      Für Tipps für Vigo und Harwich wären wir dankbar. Cherbourg kennen wir schon aus unseren zahlreichen Normandie/Bretagneurlauben. Es ist evtl. dort auch ein Ausflug zum Mont St. Michel möglich, dürfte nicht so weit sein.
    • Kreuzfahrt Costa Favolosa

      guten Morgen,

      wir starten von Coburg/Oberfranken. Die Anreise gibt es jedoch nur im Gesamtpaket mit der Kreuzfahrtbuchung (Reiseunternehmen "Frankenlandreisen"). Wir bekommen dort sehr günstige Konditionen und rühren dafür die Werbetrommel im Freundes-/Kollegen- und Bekanntenkreis sowie in unserem Sportverein. Natürlich dürfen auch "Neulinge" mitkommen. Wir leiten die Anmeldung an das Reisebüro weiter, die dann Buchung und Rechnungsstellung etc.abwickeln. Waren jetzt in den Herbstferien mit einer Gruppe von 37 Personen mit der Diadema unterwegs und hatten einen Bus, der direkt von unserem Ort nach Savona und zurück gefahren ist. War alles bestens!
      Wenn du Interesse hast, kann ich dir gerne das Angebot mailen. Die Preise sind deutlich unter dem Costaniveau (allerdings gilt die Buchung als Gruppenflex - es wird also wahrscheinlich keine Clubpunkte dafür geben).
      Gruß Barbara
    • ist ja witzig, das war damals die einzige Kreuzfahrt wo ich mich mal bei Costa beschwert habe ;)
      lindenhausen.de/blog/reiseberi…4/costa-favolosa-03-2013/

      Natürlich treffen wir uns an Bord, ich bin ja immer neugierig wer sich so alles hier rumtreibt und ich denke es werden noch ein paar Leute mehr dazukommen:)

      Jetzt füge ich Dich ersteinal dem RollCall dazu :!:

      meine Beiträge hier stellen keine Rechtsberatung dar und spiegeln nur meine persönliche Meinung wieder

      Reisen ist tödlich für Vorurteile - Mark Twain
    • noch knapp 4 Monate, Zeit sich mit den Landausflügen zu beschäftigen:

      Malaga: Stadtbummel zu Fuß, ist dirt immer ein Erlebniss
      Cadiz : dasselbe, am Vormittag Markthalle, für Nachmittag einen deutschsprachigen Termin in der Camera Obscura reservieren. Bei ganz tollem Wetter den Strand noch nutzen
      Lissabon: im Moment wird die Favolosa an der Ponte angezeigt, ich gehe dennoch davon aus das wir in Alfama liegen werden. Wenn das so ist dann zu Fuß rauf zur Miradouro da Graça, von dort der 28 folgen und dann zu Fuß zum Elevator. Eventuell das ganze aber auch anders herum und mit der Markthalle beginnen,die ist nur am vormitag geöffnet
      Vigo: da macht sich unentschlossenheit breit. Also man könnte dach Santiago de Compostela fahren. Man könnte einfach nur shoppen und bummeln. Bei warmen Wetter ist der Strand von Vigo top.
      Cherbourg- nix erinnert an den einzigen Anlauf der Titanic -aber wissen genügt ja ;)
      Die Stadt scheint recht nett zu sein, alternativ bietet sich ein Ausflug nach Barfleur an
      eine weitere Option wäre Omaha Beach, aber eigentlich zieht es mich da nicht hin.
      Mit dem Zug nach Saint Michel dauert zu lange- das fällt leider aus- selbst mit dem Leihwagen sind es knapp 2 Stunden Fahrzeit.

      Harwichein sehr nettes Ehepaar aus GB winkte nur ab und erklärten mir das bei aller Liebe zu ihrem Heimatland Harwich einfach nur -nix-ist
      Nach London kommt für uns nicht in Frage, zu weit, zu umständlich für die wenige Zeit die man hat.
      Eventuell dann doch dieser Ausflug mit Costa?

      CAMBRIDGE

      Das erste Ziel ist Cambridge, eine Universitätsstadt in ruhiger ländlicher Umgebung. Die gewundenen Straßen der Stadt sind von alten Häusern und Läden und noch älteren Colleges und Kirchen gesäumt, während der im Schatten von Bäumen sanft dahinfließende Fluss Cam eine beschauliche Kulisse zu den architektonischen Glanzstücken bildet. In Cambridge besichtigen Sie das St John's College, das 1511 gegründet wurde. Das College besitzt eine über den Fluss Cam führende Brücke, die an die venezianische Seufzerbrücke erinnert und das College mit den Grünanlagen dahinter verbindet, die auch als "the Backs" bekannt sind. Anschließend fahren Sie durch die herrliche Landschaft von Suffolk nach Bury St Edmunds, eine alte historische Stadt, wo in einem kleinen Kloster die sterblichen Hüllen des angelsächsischen Königs Edmund verwahrt werden, der im Jahr 870 den Märtyrertod starb. Sie besichtigen die Ruinen der Abtei, zu denen auch ein normannischer Turm und das in den Gartenanlagen liegende Tor aus dem 14. Jahrhundert gehören. Hier haben Sie Freizeit für Einkauf und Besichtigung.
      84€


      was habt Ihr geplant oder in der Überlegung?

      meine Beiträge hier stellen keine Rechtsberatung dar und spiegeln nur meine persönliche Meinung wieder

      Reisen ist tödlich für Vorurteile - Mark Twain
    • Tipps für Vigo gesucht!

      ja, es ist nicht mehr so lange bis zur Abfahrt!! Freuen uns auch schon!
      Für Malaga haben wir auch nichts festes geplant - kommt aufs Wetter an! Bei schönem Wetter ein Nachmittag am Strand - ist ja direkt neben dem Anleger - oder ein bisschen bummeln an der Promenade. Wer noch nicht auf der Alcazaba-Festung war, sollte das vielleicht nachholen! Tolle Aussicht und es gibt einen Aufzug!!
      In Cadiz wollten wir eigentlich auch die Camera Obscura besuchen, wenn die Sicht gut ist - bei unserem letzten Besuch war es leider sehr verhangen. Natürlich auch ein Gläschen in der Markthalle trinken...
      Wäre natürlich super, wenn die Favolosa in Lissabon an der Altstadt anlegt - wir hatten das letzte Mal auch das Glück! Ist wirklich nur ein Katzensprung in die City. Wir werden evtl. mit der Metro zum Expogelände fahren - soll ja sehr interessant sein. Als Tipp für Erstbesucher: Freunde von uns haben vor 2 Jahren übers Internet im Voraus über getyourguide.com eine Stadtführung für unter 10 Euro p.P. gebucht (ca. 2,5 h). Sie waren sehr begeistert davon!

      Vigo: Da wären wir noch dankbar für Tipps! Ich möchte gern nach Santiago (bin aber von Linienbus und Bahn nicht so begeistert). Weiss jemand, ob man im Hafen Taxen buchen kann, die dorthin fahren und wieviel das etwa kostet? Oder gibt es Ausflugsbusanbieter, die im Hafen diese Tour anbieten (haben wir z. T. in Norwegen und auch in La Spezia gesehen)? Bei Costa gibt es nur den Ausflug für 122 Euro (mit Essen - was wir nicht unbedingt brauchen).

      Cherbourg ist eine typische bretonische Kleinstadt - wir waren vor einigen Jahren dort. Es gibt ein großes Meeresmuseum. Ausflug zum Mont St. Michel empfehlenswert (wer noch nicht dort war); vielleicht den Costa-Ausflug nehmen. Ich hoffe, wir finden eine gute Creperie in Cherbourg - habe richtig Appetit auf ein echtes bretonisches Galette!

      Harwich: nehmen wir möglicherweise den Ausflug "London auf eigene Faust" für 49€.

      Vielleicht gibts noch ein paar gute Tipps von euch!!
      Lg Barbara
    • ich werde wohl in Cherbourg der Empfehlung von Alfred folgen, ein bissel Titanic muss sein ;)
      Nach Saint Michele ist es doch zu weit, das ginge nur mit Costa, 89€
      " MONT ST MICHEL

      Diese Tour führt entlang der malerischen Küste des Mont Saint-Michel, der auch als “Wunder des Westens” bezeichnet wird. Der Besuch der Insel lohnt sich zu jeder Jahreszeit, da die Insel vor allem durch Ihre spezielle Lage, ihre bewegte Geschichte und die besondere Architektur beeindruckt. Der Umfang der felsigen, 80 Meter hohen Insel, beträgt etwa einen Kilometer. Durch eine gepflasterte Straße aus dem Jahr 1879 ist sie mit dem Festland verbunden. Wenn Sie sich der Küste nähern, können Sie bereits den vom Meer eingeschlossenen Hügel erkennen. Der Unterschied der Gehzeiten hier ist der höchste in ganz Frankreich – er beträgt 12 Meter und mehr. Ihr Besuch startet bei der Eintrittspforte, dem Tor “la Porte de Bavole”, errichtet im Jahr 1950 von Gabriel du Puy, gegenüber eines steilen und malerischen Dorfes, dessen Häuser mit der Abtei, der Kirche und dem Kreuzgang durch eine Treppe verbunden sind. Im Frühjahr ist dieses Dorf sehr belebt, mit zahlreichen Souvenirhändlern. Sie besichtigen ebenfalls die Gemäuer, die entlang eines malerischen Weges liegen. Von hier haben Sie einen bezaubernden Ausblick auf die Bucht und die Gärten der Abtei.Der Ursprung der Abtei geht auf das achte Jahrhundert zurück, als der Erzengel Michael Aubert, dem Bischof von Avranches erschien. Dieser errichtete ein Oratorium auf der Insel, die als Mont Saint-Michel weltbekannt ist.Im karolingischen Zeitalter wurde dieses Monument durch eine Abtei ersetzt. Von diesem Zeitpunkt existierten, auf dem Hügel der dem Erzengel geweiht wurde, bis zum 16. Jahrhundert zahlreiche Bauten. Die Abtei ist gut befestigt und konnte deshalb nie erobert oder eingenommen werden. Nachdem die Festung während der Revolution und in der zweiten Republik als Gefängnis diente, wurde Sie im Jahr 1874 unter Denkmalschutz gestellt und ist seitdem ganzjährig und öffentlich zugänglich. Bevor Sie nach Cherbourg zurückkehren, steht Ihnen noch freie Zeit zur Verfügung, um Souvenirs oder lokale Spezialitäten zu erstehen. In dieser mittelalterlichen Stadt wurden die Traditionen der Händler aufrechterhalten. Diese versorgen seit mehr als 1000 Jahren Besucher und Pilger dieses einzigartigen Ortes mit selbstproduzierten Kupfer-, Keramik-, und Porzellanprodukten, sowie typischen, kulinarischen Spezialitäten aus der Normandie.

      Achtung
      Dieser Ausflug ist für Gäste, die Mobilitätsprobleme haben, nicht empfehlenswert. Anmerkung: Der Ausflug hat eine dauer von ca. 9 stunden davon ca 4 ½ stunden im bus. "

      meine Beiträge hier stellen keine Rechtsberatung dar und spiegeln nur meine persönliche Meinung wieder

      Reisen ist tödlich für Vorurteile - Mark Twain
    • das Problem in Vigo ist die Strasse, steht Dein Taxi dort im Stau gibt es keine Ausweichmöglichkeit. Ist der Costa Bus hinter Dir passt es, war er vor Dir hast Du ein Problem, haben wir in Vigo schon live erleben dürfen, die Familie tat mit unendlich leid als sie zuschaute wie wir ohne sie davon fuhren.
      Dennoch spiele ich auch mit dem Gedanken und eventuell kann man sich ja mit einem Großraumtaxi zusammentun, das haben wir schonmal ganz günstig in Le Havre gemacht.

      Falls da Interesse da ist kann ich ja mal bei dem Taxiunternehmen in Vigo nachfragen.

      meine Beiträge hier stellen keine Rechtsberatung dar und spiegeln nur meine persönliche Meinung wieder

      Reisen ist tödlich für Vorurteile - Mark Twain
    • das Problem ist das , wenn Du auf dem Streckenteil wo es keine Ausweichmöglichkeit gibt, im Stau stehst dein Schiff ohne Dich fährt, es sei denn Costa Ausflügler stehen hinter dir im Stau, auf die wartet das Schiff. Und laut Aussagen Einheimischer gibt es oft unfallbedingte Staus.
      Andererseits haben wir ja eine recht lange Liegezeit, da kann man genügend zeitlichen Puffer einplanen...

      meine Beiträge hier stellen keine Rechtsberatung dar und spiegeln nur meine persönliche Meinung wieder

      Reisen ist tödlich für Vorurteile - Mark Twain