Kirchentag Hamburg 01.05.2013- 05.05.2013

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kirchentag Hamburg 01.05.2013- 05.05.2013

      "Soviel Du brauchst" Das Motto des 34. Evangelischen Kirchentages.
      Nach 1953, 1981 und 1995 wird der evangelische Kirchentag vom 1. bis 5. Mai 2013 wieder in Hamburg stattfinden. Die Teilnehmenden wollen ein Fest des Glaubens feiern und über die Fragen der Welt nachdenken. Gottesdienste, spannende Diskussionen, einen Austausch zwischen den Konfessionen und Religionen, gute Musik und vieles mehr erwartet die Gäste. Dazu eingeladen ist jede und jeder - unabhängig von Taufschein, Gebetsbuch, Alter, Einkommen oder Bildungsgrad.
      Die meisten Gäste werden in Privatquartieren oder Schulen übernachten.

      Gottesdienst auf der Reeperbahn, Harburg in der Hand der Jugend, Offenes Singen am Morgen ,Mittag und Abend, Hamburg wird anders sein als sonst in diesen Tagen.

      Über 100 000 Besucher werden erwartet, am Abend der Begegnung werden wohl um die 300 000 Menschen die Stadt erobern. Über 2000 Veranstaltungen sind geplant.

      Dennoch, wer, wie wir, durch die ganze Republik fährt um an diesem Ereigniss teilzunehmen, der muss auch von Hamburg etwas sehen.

      Also werden wir uns aufs Wasser wagen, eine Barkassenfahrt muss sein, noch dazu wo die MS Deutschland im Hafen sein wird.
      Ein Bummel über die Reeperbahn, ein Spaziergang an der Alster, den Michel erklimmen, dazu muss einfach Zeit sein.

      Noch sind wir beim Pläneschmieden und warten auf das genaue Programm :)

      kirchentag.de/hamburg.html
      Dateien

      meine Beiträge hier stellen keine Rechtsberatung dar und spiegeln nur meine persönliche Meinung wieder

      Reisen ist tödlich für Vorurteile - Mark Twain
    • Pressemitteilung:
      Hamburg, 27. März 2013. Die magische Grenze ist überschritten: über 100.000 Dauerbesucherinnen und -besucher haben sich für den 34. Deutschen Evangelischen Kirchentag vom 1. bis zum 5. Mai in Hamburg angemeldet. Knapp über 30.000 Teilnehmende sind zugleich auch Mitwirkende und gestalten Programminhalte. Die Besucherinnen und Besucher kommen aus ganz Deutschland. Mehr als 4.000 internationale Gäste aus 83 Ländern reisen zum Kirchentag an. Über 5.000 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer unterstützen darüber hinaus die Organisation der Großveranstaltung.

      Der Erste Bürgermeister der Stadt Hamburg, Olaf Scholz: „Hamburg ist Ort des Deutschen Evangelischen Kirchentages. Unsere Stadt ist Anziehungspunkt für über hunderttausend Menschen, die hier Vorträge, Diskussionen, Feiern und Gottesdienste besuchen werden. Hamburg ist eine gastfreundliche Stadt. Wir freuen uns auf unsere Gäste.“

      Sirkka Jendis, Geschäftsführerin des Kirchentages, freut sich über die Begeisterung für den Kirchentag in Hamburg. „Jetzt hoffen wir auf weitere Gäste aus der Region. Viele Teilnehmende werden sicher aus dem Gebiet der Nordkirche kommen und auch aus der Gegend um Hannover oder Berlin anreisen.“

      Der Kirchentag bietet seinen Gästen mehr als 2500 Veranstaltungen: Von Bibelarbeiten über Gottesdienste und Feierabendmahle bis hin zu Großkonzerten. Thematische Schwerpunkte sind: verantwortungsvolles Wirtschaften, der interreligiöse Dialog und Inklusion, also die faire Teilhabe für alle.

      Damit auch alle Teilnehmenden unterkommen, sucht der Evangelische Kirchentag unter dem Motto „Koje frei“ noch Betten in Privathaushalten im Großraum Hamburg und Umgebung. Bisher wurden 10.068 Kojen gemeldet. 12.000 Unterkünfte werden in Privathaushalten gesucht.

      Weitere Informationen gibt es unter kirchentag.de

      -----------------------------------------------

      Bei der Veranstaltungsfülle ist es schwierig die Übersicht zu behalten, so schön das Programmheft auch ist, immer möchte ich es nicht mit mir herumtragen, zu dick und zu schwer.Daher habe ich die Kirchentags-App heruntergeladen und muss sagen: Klasse.
      Alle Programmpunkte die einem gefallen kann man sich markieren , den Ort auf dem Stadtplan anzeigen lassen und auch die Route berechnen.
      Die App ist kostenlos und auch offline zu verwenden (dann aber ohne Routenplanung). Ein weiterer Vorteil liegt in ihrer Aktualität, Programmänderungen werden direkt berücksichtigt.

      Wer sich sein Programm schon online auf den Kirchentagsseiten zusammengestelt hat kann sich freuen, die Daten werden von der App automatisch übernommen.

      kirchentag.de/programm/kirchentags-app.html
      Dateien

      meine Beiträge hier stellen keine Rechtsberatung dar und spiegeln nur meine persönliche Meinung wieder

      Reisen ist tödlich für Vorurteile - Mark Twain
    • Sonne, 12°C, das sieht nach dicker Jacke am Abend aus,vor allem für die Großkonzerte.
      Aber besser als Regen :)

      Unser Quartier ist eine Schule am Stadtpark, die Deutsche Bahn darf also heuer ohne uns auskommen.
      meine grobe Programmplanung:

      Mittwoch
      17.00-
      18.00

      Eröffnungsgottesdienst mit großem Orchester und Chor
      Bühne am Rathausmarkt (194 / f 8)

      18.00-
      21.45

      Die Welt zu Gast bei Katharina

      Bühne an der Hauptkirche St. Katharinen

      22.00-
      22.30

      Abendsegen mit Lichtermeer

      Binnenalster und Grasbrookhafen

      Do:
      auf jeden Fall eine Hafenrundfahrt und Schiffe schauen ;)

      11.00-
      12.00

      Gott - afk? Jugendgottesdienst
      Über erfüllte und unerfüllte Wünsche
      St. Pauluskirche (Heimfeld), Petersweg 1 (758 / AA1)

      11.00-
      15.00

      Teller statt Tonne: Aktion gegen Lebensmittelverschwendung

      Freizeitanlage Schwarzenberg, Schwarzenbergstraße (362 / AB1)

      14.00-
      15.30

      Katholisch trifft Evangelisch
      Kabarettprogramm rund um die Ökumene
      Thalia Theater, Nachtasyl, Alstertor 1 (854 / g7)

      20.00-
      21.30

      Ich öffne die Tür weit am Abend- Gerhard Schöne

      St. Maria, Museumsplatz 4 (668 / AB2)

      Freitag:

      11.00-
      12.00

      Cyber Total: Log In and Find Out
      Gefahren des Internets
      St. Pauluskirche (Heimfeld), Petersweg 1 (758 / AA1)

      15.00-
      16.30
      Zielgruppenangebote | Zentrum Jugend
      Ich war dabei - Junge Leute fragen Zeitzeugen

      Friedrich-Ebert-Gymnasium, Sportplatz, Alter Postweg 30-38 (380 / AB1)

      16.30-
      18.00
      Alles muss klein beginnen
      Konzert nicht nur für Kinder
      Große Wallanlagen, Bühne an der Rollschuhbahn, Holstenwall (428 / e7)

      19.00-
      22.00

      Das große Wise-Guys-Konzert

      Bühne im Stadtpark (224 / H3)

      Samstag:
      13.30-
      14.30

      Offene Singen mit dem Liederbuch

      Große Wallanlagen, Bühne an der Rollschuhbahn, Holstenwall (428 / e7)


      der Samstag wäre auch Konfirmandentag....da muss ich mir das Programm noch ein wenig genauer anschauen.

      meine Beiträge hier stellen keine Rechtsberatung dar und spiegeln nur meine persönliche Meinung wieder

      Reisen ist tödlich für Vorurteile - Mark Twain
    • Das wars nun, wir sind wieder da..Hamburg hat sich wettermässig und Stimmungsmässig von seiner besten Seite gezeigt, wir haben viel erlebt, gesehen und mit nach Hause genommen. Der Reisebericht folgt dann in den nächsten Tagen :)

      meine Beiträge hier stellen keine Rechtsberatung dar und spiegeln nur meine persönliche Meinung wieder

      Reisen ist tödlich für Vorurteile - Mark Twain