Costa -Impfpflicht auf allen Kreuzfahrten Orient, Karibik, Südamerika und Weltreisen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Costa -Impfpflicht auf allen Kreuzfahrten Orient, Karibik, Südamerika und Weltreisen

      Dieses Schreiben erreichte mich heute:

      Lieber Costa Gast,
      wir freuen uns darauf, Sie zu einem wunderschönen Kreuzfahrturlaub an Bord eines unserer
      Schiffe begrüßen zu dürfen.
      Nach dem erfolgreichen Neustart unserer Kreuzfahrten im Mittelmeer setzen wir unser
      Programm der Wiederaufnahme des Betriebs fort. Unsere Priorität ist es, unseren Gästen ein
      sicheres, entspanntes und unvergessliches Urlaubserlebnis zu bieten und die strengen
      Auflagen der Gesundheitsprotokolle zu gewährleisten.
      Diesbezüglich möchten wir Sie darüber informieren, dass wir die Reisebedingungen für
      unsere Kreuzfahrten in der Karibik aktualisiert haben.
      Die meisten Reiseziele der Karibikkreuzfahrten verlangen eine Impfung als
      Einreisebedingung für Reisende aus dem Ausland. Daher müssen alle Gäste ab 12 Jahren
      vollständig geimpft sein, die an einer unserer Herbst-/Winterkreuzfahrten in der Karibik
      teilnehmen möchten. Kinder unter 12 Jahren können an der Karibikkreuzfahrt leider nicht
      teilnehmen.
      Aus diesem Grund müssen unsere Gäste beim Check-in die folgenden Dokumente zur
      Einschiffung vorlegen:
      - einen gültigen Reisepass (Personalausweis wird nicht akzeptiert)
      - den gelben analogen Impfpass oder eine digitale Bescheinigung (die CovPass-App
      oder die Corona-Warn-App) zum Nachweis des vollständigen Impfschutzes,
      - ein negativer PCR-Molekulartest, der bei Reiseantritt nicht älter als 72 Stunden sein
      darf, und
      - ein negativer Antigentest, der in den 24 Stunden vor der Einschiffung durchgeführt
      wurde
      Sollten Sie Ihre Reise aufgrund der Regularien hinsichtlich des Impfschutzes nicht antreten
      können, bieten wir Ihnen gern an, sich bis 15 Tage vor Reisebeginn für eine andere
      Kreuzfahrt aus unserem aktuellen Programm zu entscheiden.
      Ebenfalls bis 15 Tage vor Reisebeginn bieten wir Ihnen an die Reise kostenfrei zu stornieren
      (exklusive Reiserücktrittsversicherung), wenn Sie bis zum Zeitpunkt der Abreise keinen
      vollständigen Impfnachweis erbringen können.
      Wir möchten die Gelegenheit nutzen und Sie auf unser Sicherheitsprotokoll hinweisen.
      Costa Crociere arbeitet eng mit den nationalen und lokalen Behörden der Länder entlang
      der Reiserouten zusammen, um die Details für die Wiederaufnahme des Kreuzfahrtbetriebs
      mit größtmöglicher Sicherheit festzulegen. Das Sicherheitsprotokoll berücksichtigt alle
      Aspekte des Kreuzfahrterlebnisses, sowohl an Bord als auch an Land und enthält alle
      Maßnahmen, die sich in den vergangenen Monaten im laufenden Betrieb als sehr wirksam
      erwiesen haben. Mehr zum Thema:
      costakreuzfahrten.de/bald-wied…e-gesundheit-an-bord.html
      Wir hoffen, dass Sie unsere Bemühungen zu schätzen wissen, die besten Bedingungen für
      Ihre Kreuzfahrt mit Costa zu schaffen. Auf den nachfolgenden Seiten finden Sie noch
      Informationen zu häufig gestellten Fragen.
      Für Rückfragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.
      Alle unsere Besatzungsmitglieder und Mitarbeiter von Costa freuen sich darauf, Sie an Bord
      unserer Schiffe für eine exklusive Costa Kreuzfahrt begrüßen zu dürfen.
      Herzliche Grüße
      Ihr Costa Team

      meine Beiträge hier stellen keine Rechtsberatung dar und spiegeln nur meine persönliche Meinung wieder

      Reisen ist tödlich für Vorurteile - Mark Twain
    • wenn ich es richtig sehe will Costa:
      "International anerkannte Impfung" + PCR Test 72h + Antigentest 24h .. und das alles zu organisieren wahrscheinlich im Ort der Abfahrt...

      Könnte in Stress ausarten... wenn man mit Astra z.B. in die USA will (dort nicht zugelassen). Oder wenn man 2 x Sputnik hat (in der EU nicht zugelassen)...

      Wie sieht das Internationale Seerecht aus? Welche Impfungen werden akzeptiert?

      - August 2017 -> Pullmantur Monarch (Baltisches Meer)
      - Oktober 2017 -> Celestyal Olympia (Griechische Inseln)
      - Januar 2018 -> MSC Splendida (VAE und Bahrain)
      - Oktober 2019 -> RC Brilliance of the Seas (Mittelmeer)
      - Oktober 2020 -> Phoenix MS Alena (Rhein)
      - November 2021 -> Phoenix MS Andrea (Belgien & Niederlande)
    • USA ist nicht im Angebot, PCR Test ( selber zu zahlen)vor Abreise, meines Wissens nach arbeitet Costa daran die Antigen Tests (Kosten werden von Costa erstattet) am Abflugflughafen zu organisieren. Sputnik ist(Flaggenstaat Italien) nicht zugelassen
      "5. Gibt es einen Impfstoff, der nicht akzeptiert wird?
      Wir verweisen auf die COVID-19-Impfstoffe, die nach der Bewertung durch die EMA (Pfizer,
      Moderna, AstraZeneca, Johnson & Johnson) für die Verwendung in der EU zugelassen sind."

      meine Beiträge hier stellen keine Rechtsberatung dar und spiegeln nur meine persönliche Meinung wieder

      Reisen ist tödlich für Vorurteile - Mark Twain