RollCall- Costa Diadema- westiches Mittelmeer- 13.10.2021- Dirk

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • RollCall- Costa Diadema- westiches Mittelmeer- 13.10.2021- Dirk

      Die dieses Jahr ausfallende Istanbul-Tour haben wir in den September 2022 verlegt. Als Bonbon gab es dafür eine Mittelmeerfahrt für diesen Herbst gegen Zahlung der Hafengebühren. Die liegen für die 10-Tagetour bei rund 280 Euro. Für eine Balkonkabine ganz ok.

      Mi 13.10.21 Savona / Italien 18:00
      Do 14.10.2 1Marseille / Frankreich 09:00 17:00
      Fr 15.10.21 Auf See
      Sa 16.10.21 Malaga / Spanien 09:00 19:00
      So 17.10.21 Càdiz / Spanien 07:00 17:00
      Mo 18.10.21 Lissabon / Portugal 09:30 17:30
      Di 19.10.21 Gibraltar / Gibraltar 14:30 20:30
      Mi 20.10.21 Auf See
      Do 21.10.21 Valencia / Spanien 08:00 18:00
      Fr 22.10.21 Barcelona / Spanien 07:00 13:00
      Sa 23.10.21 Savona / Italien 09:00

      Die Häfen kennen wir zwar schon alle, aber mit der Diadema wird es uns auch so nicht langweilig. Selbst wenn nur geführte Ausflüge gehen, werden wir den einen oder anderen dann schon machen.

      Gruß

      Dirk
    • Hi Dirk, Ich wünsche Euch eine gute Reise. Leider sieht es bei uns nicht so gut aus. Rosi hat eine Autoimunerkrankung (pyoderma gangraenosum) mit offenen Wunden an den Füssen und erstmal im Juni 10 Tage im Krankenhaus und dann vom 16.7. bis 16.08. in der Dermatologie der Uniklinik Aachen verbracht. Gestern habe ich sie dann noch mal dorthin gebracht, da jetzt die Unterschenkel betroffen waren. Laut Chefarzt sieht es da aber keine grossen Probleme und ich werde sie am Montag wieder abholen können. Wir haben dieses Jahr bisher noch keinen Urlaub machen können, auch nicht zum Bauernhof bei Regensburg. Wollen vielleicht am 16.10. mit unseren Jungs dahin. Bin mal gespannt, ob das denn funktioniert. Grüße auch an Conny.

      Gruß Rolf
    • Hallo Rolf,

      das sind ja keine guten Nachrichten. Alles Gute für Rosi, dass sie wieder voll auf die Beine kommt.
      Außer einer Woche Ende Juni mit der Mein Schiff in der Ostsee, ist dies unser erster Urlaub dieses Jahr, den zumindest ich aber auch dringend benötige. Conny ist seit gestern "Rentnerin", die hat den nicht mehr nötig :D

      Gruß

      Dirk
    • Die Einschiffung läuft auf italienische Weise. Mit anderen Worten ein wenig :S chaotisch. Unser Auto haben wir gegen
      10.45 Uhr am Terminal vor gefahren / Schlange
      11.15 Uhr Abgabe erledigt / Einreihung in lange Schlange draußen
      11.45 Uhr Einreihung in Schlange drinnen / Temperaturmessung
      12.00 Uhr Frage des überforderten Personals: Bus? Rückfrage: Why? Keine Antwort. Richtig wäre A für ja gewesen. Die 50 Leute aus dem Stewa-Bus durften nämlich alle überholen :cursing:
      12.30 Uhr Wir bekommen einen abgerissen Zettel mit einem handgeschrieben C, erinnert ein wenig an das alte Costasymbol. Dies soll unser Warteraum auf das Testergebnis sein. Wir bekommen übrigens die letzten beiden C's
      12.45 Uhr Prüfen des Kreuzfahrttickets und Ausgabe PCR-Testaufkleber
      12.50 Uhr Ausgabe des Teströhrchens
      13.00 Uhr PCR-Test. Nach unserem Test geht die Rutsche C ins Labor
      13.10 Uhr Schlange für das Foto für die Costa-Card
      13.20 Uhr Ankunft Warterraum neben VIP-Raum im Palace Croiciere / Hier gibt es ein Freßpaket und Getränke :thumbsup:

      Will be continued.

      Gruß

      Dirk
    • Da lob ich mal Aida. Bei unseren Einchecken und Test in Warnemünde für die Aida herrschte Zucht und Ordnung. Wie beim Militär oder Kindergarten mussten wir uns in Zweierreihen draussen mit Abstand anstellen. Pünktlich zum passenden Zeitfenster wurde unsere Gruppe nach Kontrolle des Schnelltests in das Terminal gelassen. Minuten später PCR Test, Aushändigung unserer Bordkarten mit Zeitvermerk wann man aus der Quarantäne entlassen ist. Direkter Weg auf die Kabine. Dauerte alles keine halbe Stunde. Nach Auspacken der Koffer gemütlich die Zeit der Quarantäne am Balkon verbracht.
    • Der erste Abend und die erste Nacht sind Geschichte. Was gibt's zu berichten?
      Perla Diamante Gäste essen auf Deck 3 mittig im Andularia. Maximal waren 1/4 der Tische belegt, eher weniger. Zum Frühstück zum Ende der Essenszeit waren vielleicht noch 10 Tische belegt. Alles wird serviert; Auswahl wie immer. Es gibt ein tägliches Special. Heute Fleischbällchen auf Spinat mit Bratkartoffeln. :thumbsup:
      Weiteres später.

      Gruß

      Dirk
    • Costa hat den Kaffeelieferanten gewechselt.
      Es gibt nun



      Ob jetzt schlechter oder besser als Illy lässt sich schwer beurteilen. Subjektiv empfinde ich die neue Sorte als stärker.

      Cartagena wird aus technischen Gründen ?( nicht angefahren. Dort hatten wir unseren einzigen Ausflug gebucht. Wir bleiben anstatt overnight in Lissabon. Wenn man individuell von Bord dürfte, wäre es sogar ein upgrade. Mal schauen, ob von Costa ein Abendprogramm arrangiert wird.

      Gruß

      Dirk
    • New

      Dirk wrote:

      Maitre im Andularia ist übrigens Erwin. Nachdem wir uns wiedererkannt hatten, werden uns ab sofort, er besteht darauf, sämtliche Wünsche erfüllt :D

      Lissabon haben wir für abends nun ein Abendessen mit Fado-Vorführung in der Stadt gebucht.

      Gruß

      Dirk
      wir sind schon in Kontakt und freuen uns auf Januar :)
      Euch noch schöne Restzeit, für uns geht es übermorgen zurück in die Kälte

      meine Beiträge hier stellen keine Rechtsberatung dar und spiegeln nur meine persönliche Meinung wieder

      Reisen ist tödlich für Vorurteile - Mark Twain
    • New

      Heute Nacht gegen 02.00 Uhr rettete die Costa Diadema ca. 50 SM südlich von Sagres mehrere in Seenot geratene Menschen. Diese trieben in einem von drei Außenbord-Motoren angetriebenen einfachen Boot im Meer. Nach mehreren Versuchen konnten die Leute an Bord gelangen. Das Boot blieb zurück. Die Diadema nahm Kurs auf Portimao, wo die Diadema 5 SM vor der Küste stoppte, um - vermutlich - die Schiffbrüchigen den Behörden zu übergeben.
      Mit Volldampf sind wir nun auf dem Weg nach Valencia.

      Gruß

      Dirk