RollCall-Costa Mediterranea-Norwegen-Fjorde-03.07.2018-Dirk

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • RollCall-Costa Mediterranea-Norwegen-Fjorde-03.07.2018-Dirk

      Di 03.07.18 Amsterdam / Niederlande 17:00
      Mi 04.07.18 Auf See
      Do 05.07.18 Bergen / Norwegen 08:00 17:00
      Fr 06.07.18 Olden (Nordfjord) / Norwegen 08:00 18:00
      Sa 07.07.18 Åndalsnes / Norwegen 07:00 16:00
      So 08.07.18 Flåm (Aurlandsfjord) / Norwegen 08:00 18:00
      Mo 09.07.18 Stavanger / Norwegen 09:00 19:00
      Di 10.07.18 Auf See
      Mi 11.07.18 Bremerhaven / Deutschland 08:00 14:00
      Do 12.07.18 Amsterdam / Niederlande 08:00


      Viel Spaß Euch, die Medi und Euch habe ich in Guter Erinnerung

      meine Beiträge hier stellen keine Rechtsberatung dar und spiegeln nur meine persönliche Meinung wieder

      Reisen ist tödlich für Vorurteile - Mark Twain
    • Michaela schrieb:

      Willkommen zurück, ich hoffe es war schön?
      Ja :thumbsup:

      Route war uns ja bereits mehr oder weniger von vorigen Reisen bekannt. Wetter immer trocken aber leider die ersten 2 1/2 Tage bedeckt. Dann kam die Sonne raus :P
      Die Medi ist weiterhin gut in Schuss. Personal wie immer super freundlich. Unseren Beikellner Tushar hatten wir mittlerweile bereits bei der dritten Reise (war vom Winter noch über geblieben und verließ mit uns das Schiff).
      Commandante Longo (wobei er eher klein ist :D ) war wie immer kaum zu sehen, geschweige denn zu hören :thumbdown:
      Das Essen im Clubrestaurant war sehr gut. Man hat es erstmals hinbekommen, das Kalbsfilet perfekt zu braten. Teilweise gab es Neukreationen bei den Nudelgerichten. Das San Benedetto gibt es mittlerweile aus Glasflaschen; macht einen wesentlich edleren Eindruck. Auf der Weinkarte gab es keine offenen Weine mehr, die über 6,50 Euro kosten. Dadurch war die Auswahl eher eingeschränkt.
      An der Heckbar gab es nur einen Getränkeservice am Tisch bis zum Ende der Frühstückszeit (11.00 Uhr). Danach war Selbstbedienung angesagt :thumbdown: Eine Sparmaßnahme, die wir nicht gut finden. Die Hocker vor der Bar waren abmontiert; am Nachmittag konnte es schon mal 10 Minuten dauern, bis es was gab.

      In Bergen haben wir erstmals Königskrabben gegessen. Nicht ganz billig, aber sehr empfehlenswert.

      In Olden bin ich (Cornelia hatte Respekt) mit dem Loen-Skylift auf den Berg gefahren.



      Kostenpunkt 505 NOK für Berg- und Talfahrt. Eigentlich wollte ich runterlaufen; zeitlich hätte es aber wohl nicht mehr gepasst, da ich wegen der besser werdenden Sicht erst um 14.30 Uhr hochgefahren bin.

      In Flam haben wir diesmal die berühmte Flam-Bahn genutzt. War für uns jetzt nicht so der Bringer. Das Geld (550 NOK pP) hätten wir besser in eine Fahrt in den Naeroy-Fjord investiert.

      In Andalsnes und Stavanger haben wir lediglich den Ort bzw. die Stadt besichtigt.

      Gruß

      Dirk
    • ja, das mit dem fehlenden Getränkeservice ist unsäglich und wenn dann noch nicht einmal eine Sitzgelegenheit an der Bar da ist....war immer eine schöne Gelegenheit Mitreisende zu treffen oder kennenzulernen

      meine Beiträge hier stellen keine Rechtsberatung dar und spiegeln nur meine persönliche Meinung wieder

      Reisen ist tödlich für Vorurteile - Mark Twain