Reisebericht MSC Splendida - Januar 2018 - VAE und Bahrain

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Reisebericht MSC Splendida - Januar 2018 - VAE und Bahrain

      < hier geht es zum Rollcall RollCall - MSC Splendida - VAE - 21.-28.01.2018 - Kaffeefilter, Bine >

      Da sind wir wieder zurück,
      mit viel neuer "Hautfarbe" und Erkältung ;)

      Hier eine klitze kleine Zusammenfassung was wir "wirklich" im Urlaub gemacht haben:

      Düsseldorf: (0. Tag)
      An Land: 18:00 - 21:00 Uhr

      Wir sind ab 18:00 Uhr im Flughafen da hatte der Schalter von Etihad noch zu, also aßen wir noch eine runde Burger mit Kaffee bei Mc Donalds (Terminal C, Ankunft..). Gegen 18:45 starteten wir den nächsten Versuch und gaben unsere Koffer ab, gegen 19:00 Uhr waren wir durch die Security und die Passkontrolle hindurch. Und verbrachten weitere 60 Minuten beim gemütlichen Kaffee trinken bis wir dann "Boarden" durften. Um 21:00 Uhr sind wir abgehoben.

      ===========================================================================================================
      Einzelne Aufnahmen (der Rest der Aufnahmen ist im Album "Anreise"):



      Album Anreise: flic.kr/s/aHsmc5DpoD
      ===========================================================================================================

      Abu Dhabi (VAE): (1. Tag)
      An Land: 05:30 - 12:00 Uhr [12.500 Schritte]

      Wir sind gegen 5:30 Uhr am Abu Dhabi Flughafen gelandet (unser Flugzeug war 1 Stunde zu schnell). Wir sind relativ schnell durch die Passkontrolle hindurch, organisierten ein Anfangs Kapital am Geldautomaten und schnappten uns ein Taxi.

      Der Taxifahrer organisierte für uns auf dem Weg zur "Abu Dhabi Mall" einen Kaffee (*knutsch an den Taxifahrer*). Dort angekommen fanden wir einen Security Menschen der schon um 7:30Uhr unsere Koffer in sichere Verwahrung nahm (obwohl die Mall erst um 10:00 öffnete). Wir warteten darauf das der Supermarkt öffnete (8:00) und gingen anschließend bei Mc Donalds frühstücken (machte auch um 8:00 auf). 500 AED hälftig für Bahrain und Katar gewechselt. Um sehr pünktliche 10:00 stürmten wir die Mall, bummeln durch die Geschäfte und erstanden für mich eine neue Urlaubs SIM-Karte (Etisalsat, 1 GB Datenvolumen, mit Reisepass vorzeigen, 105 AED)

      Gegen 11:30 nahmen wir ein Taxi (inklusive Koffer) zum Hafen, das Einchecken ging recht unspektakulär (nur die Getränkepaket Verkäufer haben echt genervt...).. das Free Wifi klappte auch. ab 12:15 waren wir an der Kabine (die Tür wollte uns nicht rein lassen, Umweg an der Rezeption)... um 12:30 mochte uns auch die Türe.

      An der Pool-Bar in der Kinderecke haben wir das "unverkäufliche" Doremi Paket gleich zweimal gekauft. (10 Alkoholfree Cocktails, Smoothies, Milchshakes, Eisshakes, Softdrinks für knapp 34€ inklusive Tax). Gegen 18:00 nach "mehrmaligem Nachfragen" (und dann meckern..) kamen dann auch die Koffer.

      Um 18:30 haben wir im Restaurant gegessen.

      Die Kayak Ausflugtickets (für den nächsten Tag) lagen nicht auf der Kabine...

      Um 20:30 gab es die Notfallübung im Theater.

      ===========================================================================================================
      Einzelne Aufnahmen (der Rest der Aufnahmen ist im Album "Anreise Abu Dhabi"):



      Album Anreise Abu Dhabi: flic.kr/s/aHskvyafyQ
      ===========================================================================================================

      Sir Bani Yas (VAE): (2. Tag)
      An Land: 09:45 - 15:15 Uhr [4.000 Schritte]

      Frühstück gabs im Bedienrestaurant. Ich habe den "Egg Benedict" Test vollzogen, mir hats nicht geschmeckt...

      Wir haben uns gestern Abend die Kopien von unseren Original Tickets zum "Kayak Fahren" beim Ausflugsschalter abgeholt, wir haben Gruppe A erwischt. D.h. wir brauchen für heute kein eigenes Tender Ticket.

      Um 9:45 machten wir uns mit dem Tenderboot auf die Reise (unterwegs einen hopsenden Delphin gesehen), ab 10:00 hatten wir die Insel unter den Füßen. Also nein Karibik ist das hier nicht... man sah vereinzelte halbvertrocknete Palmen, Liegestühle, Pavillions und "Grünen Kunstoff Rollrasen"... und der Sand war dann doch eher "böse muschelig" als schön kitschig muschelig. Aber das Wifi soll geklappt haben (ich hatte hier Datenflat..).

      Wir haben um 10:15 unsere Schwimmwesten angezogen und dann ab aufs Wasser.. in die Kayaks... (es wird nicht mein neues Haupthobby... zumindest nicht mit der Ausrüstung.. und in dem Paddelgebiet). Ich bin nicht leicht, sehr schwer auch nicht... aber eben nicht leicht... und mein Kayak war mit mir überfordert, ich hatte einen dermassen Tiefgang plus Überschwemmung im Boot (es war eine automatische Entwässerung unter den "Füßen" eingebaut... da sollte das Wasser abfließen.. tat es aber nicht... das Wasser kam von unten rein..) das das Boot mit dem Boden über die Erde geschrampt ist... eine funktionale Einweisung wie man zu Paddeln hatte gab es auch nicht so recht... Nach 90 Minuten mehr in die Runde paddeln, vom Wind weg geweht werden, ca. 15 Baum Umrundungen (Mangroven) und 20 Flamingos die im Abstand von 100m weggeflogen waren... war es dann geschafft. Bzw. ich war geschafft... Ich wurde dann von meiner Mitreisenden gerettet... d.h. ich bin mitten im See aus dem Boot gestiegen, Sie hat übernommen und das Boot dann doch noch irgendwie zum "Anleger" bugsiert... Man beachte die grandiose Tiefe des Paddelgebietes -> "unter Knie".

      Auf Grund der dauer Überschwemmung war ich "quatsch" nass und habe mich die nächsten Stunden am Strand getrocknet (dabei einen bösen Sonnenbrand eingesammelt). Zwischenzeitlich war ich Burger Essen und ein wenig Salat gab es auch. Und der "Kindercocktail" (Alkoholfreier Cocktail) wurde anstandslos per Doremi Voucher bezahlt ;)

      So gegen 15:00 sind wir dann mit dem Tenderboot wieder zurück. Dort direkt bis zum Bufett durch und dann haben wie uns 3 Runden im Whirlpool aufgewärmt.

      Um 18:30 gab es Abendessen im Restaurant. Anschließend noch ein wenig Nachtisch und Salat am Buffet.

      Ab 20:00 war mein Sonnenbrand dann "fertig"... durch den Außenwind habe ich es wirklich nicht gemerkt das sich da was "rotes gezaubert" hat.

      ===========================================================================================================
      Einzelne Aufnahmen (der Rest der Aufnahmen ist im Album "Sir Bani Yas"):



      Album Sir Bani Yas: flic.kr/s/aHskBno7cH
      ===========================================================================================================

      Seetag: (3. Tag)
      [4.000 Schritte]

      Heute wurde uns 1 Stunde zum länger Schlafen geschenkt :)
      So das wir trotz verschlafens doch noch rechtzeitig zum Frühstück auf Deck 14 ankamen.

      Ich habe an diesem Tag kaum die Sonne gesehen (musste den Sonnenbrand betüddeln und verstecken), so das ich sehr viele Punkte im "Tetris" spielen errung, das Casino getestet habe und mir ein Buch zum Lesen auslieh... Und ich habe mich durch die Salatbar und Dessertbar durch probiert.

      Am Abend hatten wir keine Lust auf "Gala", also saßen wir "fast" ganz alleine im Büffet Restaurant.

      Dann gab es noch 2 Cocktails und die eine oder andere Runde "Qwirkle".

      ===========================================================================================================
      Einzelne Aufnahmen (der Rest der Aufnahmen ist im Album "Seetag"):



      Album Seetag: flic.kr/s/aHsksrLYVZ
      ===========================================================================================================

      Manama (Bahrain): (4. Tag)
      An Land: 08:00 - 14:00 Uhr [9.000 Schritte]

      Heute gab es Frühstück auf Deck 14 (Büffet).

      Wir haben uns von den Reiseberichten kirre machen lassen die beschlossen hatten das der gratis Bus sehr wahrscheinlich im Stau stecken bleibt... also haben wir uns für den Mittelweg "MSC Ausflug" mit der theoretischen Möglichkeit mit dem MSC Shuttle aus der City wieder zurück zu fahren entschieden. Deswegen sind wir dem Ausflugsmanager einen Tag zuvor auf die Nerven gegangen damit man uns in die Vormittagsgruppe packt (nur die hat eine reale Chance im Anschluß an den Ausflug noch "frei" durch die Stadt zu laufen).

      Als es dann am Morgen zur Busverteilung kam hat man uns doch tatsächlich unterschiedliche Busnummern zugeordnet... Zusammen gebucht, aber nicht der selbe Bus... ja spinnen die denn? Es hat knapp 30 Minuten mit Eskalation gedauert bis wir dem selben Bus zugeordnet wurden.

      An Land wurden wir mit Kaffee und Baklava begrüßt *lecker*

      Die Tour war dann recht unspektakulär... zuerst in eine Moschee (wer in Muscat oder Abu Dhabi in der Moschee war.. wird es verstehen) wo die Frauen alle neu eingekleidert wurden (egal was wir anhatten).... dann wurde uns 30 Minuten lang das Beeten erklärt, danach ging es für 25 Minuten zu einer Kamelfarm (die gehörte dem Onkel des Königs/Scheichs)... unterwegs gab es noch einen Fotostop für das "World Trade Center" und am Ende hatten wir 45 Minuten "Freigang" im Souk. Hmm.... der Souk hat uns jetzt nicht direkt angesprochen, da habe ich in meinen "Türkischen Ecken" zu Hause mehr Auswahl... Also vom Preisleistungsverhältnis unterm Strich nicht OK.... Die Moschee und die Kamelfarm kosteten keinen Eintritt und im Souk hatten wir keinen Reiseleiter, das Ganze für 49€.

      Wir haben uns dann ganz spontan für den Rückweg entschieden und haben uns am Hafen in die "Free Henna" Schlange bei der Künstlerin eingereiht und in der Trocknungszeit Baklava im Duty Free Shop erstanden. Postkarten gibt es dort auch. Das Hafen Wifi klappt "nicht" (bzw. der örtliche Router lässt nur eine sehr kleine Anzahl an User zu).

      Am Nachmittag haben wir noch 3 Runden Qwirkle gespielt.

      Am Abend (18:30) besuchten wir mal wieder das Restaurant.

      ===========================================================================================================
      Einzelne Aufnahmen (der Rest der Aufnahmen ist im Album "Bahrain"):



      Album Bahrain: flic.kr/s/aHsmdu7x5d
      ===========================================================================================================

      Doha (Katar): (5. Tag)
      An Land: 09:00 - 17:00 Uhr [16.500 Schritte]

      Frühstück gab es am Büfett auf Deck 14.

      Der Tag hat sich anders entwickelt als geplant.. Laut unserer Information sollte es einen "Free Mall Shuttle" geben, das dachte auch die Rezeption und das Infopersonal im Hafen. Aber der Fahrer von diesem Bus wusste es nicht ;) Er hat uns dann mit einer Horde "kreischender und sehr lauter Italiener" hinter dem Hafenausgang in einer Menge von Taxifahrern rausgeworfen. Von hier wollten wir eigentlich per Fuß zum Souk laufen und erst später zur Villagio Mall. Aber um uns vor der kreischenden Menge (wir haben keine Ahnung warum die sich so aufgeregt haben...) zu retten, saßen wir schneller in einem Taxi als uns lieb war.

      Man beachte die rechtliche Lage in Bahrain und Katar, wenn das Taxameter läuft bezahlt man den Taxameter Preis. Wenn das Taxameter nicht läuft, ist die Fahrt umsonst.. das steht auf jedem Taxi drauf (Aufkleber) und die Tabellen wieviel was kostet hängen hinten in den Außenscheiben, also sollte man doch glauben die Taxifahrer kennen Ihre Regeln... Unser Taxifahrer verlangte 100 QAR (ca. 23 €uro) zur Villagio Mall... da ich keine Ahnung hatte wie weit die "Villagio Mall" vom Hafen entfernt war (wir wollten da eigentlich mit dem Bus hin) sagte ich kurz Ja, damit ich endlich von den kreischenden Italienern weg kam. Das Taxameter wurde angemacht.. der Taxifahrer fuhr los.. und als das Taxameter bei 22 QAR stoppte und er trotzdem seine 100 QAR wollte.. nunja... wir haben Hälfte Hälfte gemacht. 50 QAR. Allerdings ist dieser Fehler nur einmal vorgekommen, alle anderen Taxifahrer im Anschuß haben ihren Taxameter Preis aufgerundet erhalten. Verhandeln ist absolut unnötig.

      In der Villagio Mall (ein venezianisches Dörfchen mit Canale Grande, Gondeln, Eislaufbahn, Funpark, Kino.... und genug Shopps um ein Vermögen auszugeben..) haben wir uns dann vor der aufkommenden Hitze (28°C Außentemperatur) versteckt und das örtliche Wifi genutzt.

      Gegen 15:00 ging es dann per Taxi wieder zum Schiff und ich habe meine restlichen QAR am Hafen in €uro wechseln lassen. Das Hafen Wifi klappt "nicht" (bzw. der örtliche Router lässt nur eine sehr kleine Anzahl an User zu).

      Ein Tag anders als geplant (wir wollten eigentlich in den Souk und zum Falken Hospital), aber trotzdem optisch sehr beeindruckend. Ich glaube nach der Fußball WM (2020/2022), wenn die Metro fertig gebaut ist.. werde ich noch Mal vorbei schauen.

      Abendessen gab es im Restaurant (18:30 Uhr).

      ===========================================================================================================
      Einzelne Aufnahmen (der Rest der Aufnahmen ist im Album "Villagio Mall"):



      Album Villagio Mall: flic.kr/s/aHskvy9J2h
      ===========================================================================================================

      Dubai (VAE): (6. Tag)
      An Land: 09:15 - 23:45 Uhr [22.000 Schritte]

      Bei mir ist das Frühstück ausgefallen.

      Wir verließen um 9:15 Uhr (inklusive Reisepass für die Einreise Kontrolle mit Stempel) das Schiff, schnappten uns ein Taxi (ca. 35 AED) und fuhren zur Metro (Al Ghubaiba). Wir waren mal wieder zu früh dran (Die Metro öffnet freitags erst um 10:00 Uhr), so schlenderten wir noch etwas in der halb offenen Mall gleich an der Metro herum bis wir dann in das Metro Gebäude rein durften.

      Wir kauften für 22 AED ein Tagesticket (Metro + Bus) und fuhren per Metro zur "Emirates Mall". Dort waren wir gegen 10:45 Uhr, also viel zu früh für den Bus zum Miracle Garden (erst gegen 12:00) und besuchten noch flott die Skihalle in der Emirates Mall und einen Bäcker mit "dänischen Zimtrollen" ;)

      Anschließend standen wir ab 11:55 Uhr im Bus 105 (fährt direkt von der "Emirates Mall Bus Station" zum "Miracle Garden", ohne Zwischenstopp) und dann ab 12:30 in der Kassenschlange am "Miracle Garden" (45 AED Eintritt). Dort verbrachten wir "flowerige" Stunden mit blühenden Blumen die sehr elegant verbaut wurden. Gleich nebenan befindet sich der "Butterfly Garden" (55 AED), dieser hat mir persönlich besser gefallen. Die Luft war angenehm feucht, die Temperatur wurde für die Schmetterlinge runter geregelt. Wir besuchten die 4 "Schmetterlings Dome" und drehten in der "Penny Press" 2 Coins (1en für mich, einen für Robert).

      Gegen 16:30 waren wir wieder an der Emirates Mall und machten einen Zwischenstopp im Food Corner, wir fanden unser verspätestes Mittagessen beim Japaner "Umami".

      Gegen 18:15 waren wir mittels Metro und Tram am Beach der Dubai Marina. Wir kauften einen "leuchtenden und blinkenden" Heißluftballon und versuchten per Luftlinie durch die Hotelwelt auf die andere Seite der Dubai Marina zu gelangen... nach 60 Minuten Spaziergang (mit vielen Umwegen) waren wir bei unserem 5 Sterne Hotel "The Address Dubai Marina" (direkt an der Dubai Marina Mall) angekommen, und genoßen ab da die nächsten 3 Stunden (20:00 - 23:00) unseren reservierten Tisch auf der Terrasse im Restaurant "Mazina". Direkt an der Marina (mit den weißen Yachten die das ein und ausparken übten und den bunten Dhows) und probierten uns durch das Indisch-Japanisch-Chinesisch-Salat-Sushi-Desserts-Italienische-Arabische-Omanische Büfett mit Livecooking Stationen hindurch. Nach ca. 6-7 Probiertellern waren wir sehr gut gefüllt (man hätte uns raus rollen können..).(Abend Büfett mit Alkoholfreien Getränken 185 AED, wir haben vor Ort noch eine "Schwarze Mitgliedskarte" erhalten mit der wir 20% Rabatt auf 150 Restaurants und Geschäfte in Dubai erhalten. Die gesammelten Punkte kann man z.B. für ein Hotelupgrade verwenden... dadurch wurde das Büfett sogar noch günstiger...).

      Im Hotel haben wir ein Taxi zum Hafen zurück genommen. Gegen 23:45 sind wir auf dem Schiff angekommen und haben uns mit einem Cocktail in die Kabine verzogen.

      ===========================================================================================================
      Einzelne Aufnahmen (der Rest der Aufnahmen ist im Album "Miracle Garden und Butterfly Garden"):



      Album Miracle Garden und Butterfly Garden: flic.kr/s/aHsksrLoqX
      ===========================================================================================================
      Einzelne Aufnahmen (der Rest der Aufnahmen ist im Album "Emirates Mall"):



      Album Emirates Mall: flic.kr/s/aHsmdu6VBE
      ===========================================================================================================
      Einzelne Aufnahmen (der Rest der Aufnahmen ist im Album "Dubai Marina"):



      Album Dubai Marina: flic.kr/s/aHskvy9A81
      ===========================================================================================================

      Dubai (VAE): (7. Tag)
      An Land: 09:00 - 21:45 Uhr [23.500 Schritte]

      Bei mir ist das Frühstück ausgefallen.

      Wir verließen gegen 9:00 Uhr das Schiff (kauften Briefmarken an der "Post Info") und nahmen den kleinen gelben "RTA Metro Bus" (ein Zubringer vom Hafen vor Metro), dort angekommen fragten wir uns durch zu den Abras (da ist eine große Baustelle am Creek). Fuhren mit der Abra hinüber auf die Souk Seite und schlenderten ein wenig durch den "Kaschmir Schal" und "Gewürz" Gang hindurch bis wir den Goldsouk erreichten. Dort waren wir uns nicht so sicher ob wirklich alles "Gold ist" wo Gold drauf steht.. und beschlossen beim Silber ist der Euro Unterschied zum "Modeschmuck" nicht so schlimm... und so machte ich mich auf die Suche nach "Typischen Dubai Anhängern" für eine Kette. Am Ende habe ich eine "Kaffeekanne" und den "Burj Khalifa" in klein gekauft ;)

      Danach ging es zu Fuß zur nächsten Metro Station (Al Ras) und wir benutzten ein "Einweg-Ticket" (8 AED) zur Dubai Mall. Ich habe den Rest des Nachmittags mit einer Schnitzeljagd ("Coins" für Robert in der "Penny Presse" platt drücken ;-)) durch die Mall verbracht, bei der ich zuerst sehr gut beim TWG zu Mittag aß (OK Tee habe ich mir auch mitgenommen), danach ging es in Richtung Aquarium, danach in Richtung Kino (auf dem Weg gibt es tolle Flip Flops..).. bis ich dann später auf der Dubai Mall Promenade gelandet bin um im "Cafe Bateel" meinen grünen Kardamom Kaffee mit Datteln zu zelebrieren ;) Ahh.. genau und unterwegs habe ich noch Postkarten geschrieben und Briefmarken aufgepappt.

      Danach hatte meine Mitreisende einen "Nagel-Notfall" und wir suchten das lokale "SOS Nagelstudio auf".... was es nicht alles gibt. Nun war es spät genug zum "Fontäne" ansehen.... Gegen 21:00 Uhr haben wir die Postkarten im "The Village" eingeworfen und uns dann ein Taxi zurück zum Schiff gesucht.

      Gegen 22:00 Uhr haben wir das Pizza Büfett gestürmt und noch 2 Cocktails (die Voucher mussten weg...) am Pool getrunken.

      Dann gab es für mich noch eine Extra Runde zur Rezeption, die Bar Dame hatte mir die falsche "Boardkarte" ausgehändigt.... ein kleiner Chinese bin ich einfach nicht, obwohl die Kabine auf Deck 12 hätte ich auch genommen.

      Um 0:00 geht es unter die Dusche und Koffer packen, gegen 1:00 Uhr stand der Koffer auf dem Gang.

      ===========================================================================================================
      Einzelne Aufnahmen (der Rest der Aufnahmen ist im Album "Dubai Mall"):



      Album Dubai Mall: flic.kr/s/aHsmeCKko8
      ===========================================================================================================
      Einzelne Aufnahmen (der Rest der Aufnahmen ist im Album "Dubai Mall Fontäne"):



      Album Dubai Mall Fontäne: flic.kr/s/aHsmdurwyf
      ===========================================================================================================

      Abu Dhabi (VAE): (8. Tag)
      An Land: 08:45 - 00:00 Uhr [22.000 Schritte]

      Bei mir ist das Frühstück ausgefallen.

      Gegen 8:30 Uhr haben wir "uns" im Theater eingefunden, damit wir als Individual Gäste vom Schiff runter durften. Gegen 8:45 Uhr standen wir mit gefundenen Koffern vor dem geschlossenen Etihad Schalter (der sollte eigentlich offen sein und unsere Koffer entgegen nehmen), laut Security Menschen machte der Schalter jedoch schon um 7:30 Uhr zu (da waren die MSC direkt Fluggäste alle draußen). Also machten wir uns mit den Koffern und Taxi auf zum "Airport City Terminal", um dort die Koffer los zu werden.

      Kurz die Koffer abgegeben (30 AED pro Person) und mit dem nächsten Taxi zum Louvre.

      Ab 9:30 Uhr saßen wir in der Sonne und haben darauf gewartet das das Museum öffnete (öffnet erst um 10:00 Uhr), um 10:00 Uhr gab es dann auch eine größere Gruppe von Besuchern (viele Schulklassen und Kleins-Gruppen die Ihr Ticket schon in der Hand hielten) die gleichzeitig durch die Tür wollten. Nach gefühlten unendlichen 20 Minuten (die Kassiererin brauchte wirklich 20 Minuten für insgesamt 4 Tickets), haben wir unsere Rucksäcke (Flugzeug Handgepäck) im Schließfach eingeschlossen und sind Kunstwerke erforschen gegangen.

      Gegen 13:00 Uhr ging es mit dem nächsten Taxi zum Emirates Palace direkt vor den Haupteingang. Und wir suchten den Concierge auf, damit auch dieser wieder auf unsere Rucksäcke aufpasst (hat Super funktioniert). Dann haben wir noch ca. 1 Stunde die "Öffentlichen Bereiche" angesehen und die Sessel und Sofas Probe gesessen, bis es endlich Zeit wurde zum "Royal Afternoon High Tea".

      Gegen 17:30 Uhr ging es mit dem nächsten Taxi weiter zur "Yas Mall", wo wir einfach nur herum liefen. OK, wir haben den Supermarkt erkundet, Geld zurück getauscht und auch ein paar sehr "extravagante" Autos besichtigt. Um 22:00 Uhr schloß die Mall.

      Also ab mit dem nächsten Taxi zum Flughafen (Terminal 3), 20 Minuten später waren wir durch den E-Check hindurch und haben uns 2 Liege/Schlafsessel organisiert damit das "Warten" auf unseren Flug angenehmer wurde.

      ===========================================================================================================
      Einzelne Kunstwerke (der Rest der Aufnahmen ist im Album "Louvre"):



      Album Louvre: flic.kr/s/aHsmaejkMw

      ===========================================================================================================
      Einzelne Aufnahmen (der Rest der Aufnahmen ist im Album "Emirates Palace"):



      Album Emirates Palace: flic.kr/s/aHskvy8xu7

      ===========================================================================================================
      Einzelne Aufnahmen (der Rest der Aufnahmen ist im Album "Yas Mall"):



      Album Yas Mall: flic.kr/s/aHsksrKN52

      ===========================================================================================================

      Abu Dhabi (VAE): (9. Tag)

      An Land: 00:00 - 02:30 Uhr

      gegen 1:30 Uhr startete das Boarding und so ab 2:30 Uhr waren wir dann wieder in der Luft nach Hause.

      So richtig zu Hause (eigene Wohnungstüre aufgeschlossen) war ich dann so gegen 9:00 Uhr, ohne auch nur 1 Minute geschlafen zu haben.

      - August 2017 -> Pullmantur Monarch (Baltisches Meer)
      - Oktober 2017 -> Celestyal Olympia (Griechische Inseln)
      - Januar 2018 -> MSC Splendida (VAE und Bahrain)
      - April 2018 -> Kopenhagen (Dänemark)
      - Juni 2018 -> Swinemünde (Polen)

      Dieser Beitrag wurde bereits 34 mal editiert, zuletzt von Kaffeefilter ()

    • Ich glaube ich bin fast fertig... Irgendwo habe ich noch 500 Fotos versteckt und die Alben und Fotos muss ich noch im Hintergrund "fertig
      Schieben". Aber ansonsten bin ich fertig.

      - August 2017 -> Pullmantur Monarch (Baltisches Meer)
      - Oktober 2017 -> Celestyal Olympia (Griechische Inseln)
      - Januar 2018 -> MSC Splendida (VAE und Bahrain)
      - April 2018 -> Kopenhagen (Dänemark)
      - Juni 2018 -> Swinemünde (Polen)